Musik-Kurse für Vor- und Grundschulkinder

Dieser Kurs ist für Vorschulkinder und Erstklässler im Alter von 5 bis 7 Jahren gemacht und gedacht, die sich für das Musizieren auf „richtigen“ Instrumenten interessieren, und die schon gerne ohne Elternbegleitung 45 Minuten in den Kurs kommen.
Die Kinder dürfen im Kurs – ganz im Sinne der Music Learning Theory und Rhythmik – ihre musikalischen und kreativen Fähigkeiten ausprobieren, erste intensivere Erfahrungen mit den Trommeln, Ukulele, Blockflöte und Klavier machen, und ganz nebenbei musikalische Grundlagen lernen.

Da es in der momentanen „pandemischen“ Unterrichtssituation eventuell nicht immer möglich sein wird den Unterricht in Präsenz stattfinden zu lassen, ist das Unterrichtskonzept für die Tonforscher auch „hybrid“ möglich – und kann somit je nach gegebener Situation auch ONLINE per ZOOM stattfinden. Die Kinder bekommen bei Bedarf Leih-Instrumente (gegen eine Leihgebühr) zum Ausprobieren.

Im Präsenzformat sind Vor- und Grundschulkinder schon sehr gut in der Lage den 45-minütigen Unterricht ohne Elternbegleitung zu absolvieren. Allerdings sind die Eltern nicht nur bei etwaigem Online-Unterricht gefragt, den Kurs als Übe-Unterstützung, Motivationshilfe und Zuhörer*innen zu begleiten.

Zum gemeinsamen Wiederholen der Kursinhalte mit dem Kind im Alltag zuhause, und um das Üben zu üben, gibt es auch für diesen Kurs digitales Begleitmaterial in Form von Videos der Lieder, Verse, Tänze und Aktivitäten für die Kinder und Eltern auf meiner Online-Plattform.

Am wichtigsten ist es mir aber in all meinen Kursen, dass die Kinder begeistert sind und Freude haben. Ich möchte auf Augenhöhe mit den Kindern musizieren, lachen und Musik spielen. Damit das Lernen mit Leichtigkeit und Freude gelingt.

Kursleiterin: Evi Reich / Musikpädagogische Fachkraft Frühkindliche Bildung & Rhythmuspädagogik / Lizensierte Musikgarten-Lehrkraft / Musiktherapeutin im Studium

Anmeldung: Die Kurse können direkt ONLINE gebucht werden über die Website des Institut:// Zukunftsmusik
Rückfragen gerne per Email

Foto: Kerstin Nussbächer